Musik

Beethoven-Remix in der Sonatensatzform

Beethoven und die Sonaten(haupt)satzform – zwei Dauerbrenner im Musikunterricht. Aber wie kann man diese Thematik praxisbezogen und schülernah erarbeiten? Mit einem Beethoven-Remix vielleicht? In einer kurzen Unterrichtssequenz über 4 Doppelstunden, habe ich mit SuS einer 9. Klasse eigene Beethoven-Remixe in der Sonatensatzform komponiert und einen dieser Remixe im Anschluss analysiert. Dafür musste der Gegenstand allerdings didaktisch stark reduziert werden. Insbesondere die Harmonik spielte bei den Remixen keine Rolle. Der Leitgedanke hinter diesem Ansatz ist, dass die SuS zunächst die Wirkung der Form einer Sonatensatzform selbst erfahren haben sollen, um darauf aufbauend die Abweichungen und den freien Umgang Beethovens mit der Sonatensatzfrom überhaupt analysieren zu können.
Die von mir erstellten Materialien sind wie immer frei benutzbar unter einer CC-BY-SA-Lizenz.Weiterlesen »Beethoven-Remix in der Sonatensatzform

Blues-Improvisation und Blues-Begleitung

Das Thema “Blues” bietet sich im Musikunterricht nicht nur im Zusammenhang mit Unterrichtsvorhaben zu Jazz an. Blues gilt als Wurzel von vielen Musikrichtungen, wie HipHop, Rock, Soul und Jazz – und weist zudem eine spannende soziokulturelle Geschichte auf. Blues bezieht sich aber auch auf die 12-taktige Bluesform mit einer mehr oder weniger festen Akkordabfolge, die auch in Stilen wie Rock sehr häufig angewandt wird. Aus diesem Grund habe ich eine musikpraktische Unterrichtssequenz für die 10. Klasse / EF durchgeführt, in der die SuS zunächst nur rhythmisch mit kleinen Motiven improvisieren. Daran schließt die Improvisation mit der Pentatonik an. Schließlich begleiten sich die SuS gegenseitig beim Improvisieren. Im Musikunterricht treffen dabei meist sehr unterschiedliche Voraussetzungen hinsichtlich der praktischen Umsetzung von Musik aufeinander: SuS, die schon lange ein Instrument spielen, auf SuS, die nur im Schulkontext in Berührung mit Instrumenten kommen. Aus diesem Grund legt das Unterrichtsvorhaben besonderen Wert auf Binnendifferenzierung. Es ist auf 3 Doppelstunden angelegt, kann aber durchaus erweitert werden. Die Unterrichtsmaterialien können frei verwendet werden (CC-BY-SA-Lizenz)!

Weiterlesen »Blues-Improvisation und Blues-Begleitung

Apps als digitale Medien im Musikunterricht

Ein Alltag ohne Smartphones ist für immer mehr SchülerInnen (und auch LehrerInnen) kaum mehr vorstellbar. Kurz den FreundInnen schreiben, schnell ein Foto schießen oder das aktuelle Lieblingslied auf YouTube anhören – immer online. Viele Schulen entschieden sich deshalb dazu, diesen Trend mit einem mehr oder weniger strengen Handy-Verbot zu kontern. Dafür gibt es sicherlich gute Argumente (wie auch dagegen), aber gleichzeitig sollen Schulen ihre SchülerInnen zum kritischen und kreativen Umgang mit digitalen Medien befähigen. Der Begriff “Medienkompetenz” ist allgegenwärtig. Doch wie kann der Einsatz von Smartphones und Apps im Unterricht konkret aussehen?Weiterlesen »Apps als digitale Medien im Musikunterricht