Terzen

Hier findest du eine kurze Anleitung, wie du kleine oder große Terzen bildest.

Vorweg wichtige Grundlagen:

Große Terz: 3 Stammtöne und 4 Halbtonschritte
Kleine Terz: 3 Stammtöne und 3 Halbtonschritte
Wichtig: Bei Stammtönen zählen wir die erste Note mit, bei Halbtonschritten nicht!

Nun zum Vorgehen am Beispiel der Note „Es“:

1. Finde den Stammton der Note und zähle drei Stammtöne nach oben bzw. unten. Stammtöne sind die weißen Tasten. Von der Note „Es“ ist der Stammton „E“. Drei Stammtöne nach oben ist also die Note „G“.

Stammtöne zählen

2. Notiere diese Note:

Das notierte „G“ über dem „Es“

3. Zähle nun die Halbtonschritte ab, ohne Tasten auszulassen.

  • Wenn ich 4 Halbtonschritte (= große Terz) vom „Es“ nach oben zähle, lande ich beim „G“.
  • Wenn ich 3 Halbtonschritte (= kleineTerz) vom „Es“ nach oben zähle, lande ich beim „Ges“.
Halbtonschritte zählen

4. Passe bei Bedarf die Note mit Versetungszeichen an:

Eine große Terz
Eine kleine Terz

Glückwunsch, du hast eine Terz gebildet 🙂 Übe das Gleiche mit anderen Noten!